Auf dem Weihnachtsmarkt mit Sandra und Emil
Bamberg meine Stadt

Auf dem Weihnachtsmarkt mit Sandra und Emil

Der Bamberger Weihnachtsmarkt ist in vollem Gange. 

Täglich strömen Massen an Besuchern über den ausnahmsweise festlich geschmückten Maxplatz. Wir trafen uns mit Sandra und ihrem Sohn Emil für eine kleine Bewertung des diesjährigen Marktes und ein weihnachtliches Fotoshooting.

Petra: Wie findet Ihr den diesjährigen Bamberger Weihnachtsmarkt?

Sandra: Sehr gut, schön und gemütlich wie immer. Wir lieben die bunten Stände, die Atmosphäre hier. Man kann einfach mal abschalten. Emil liebt vor allem das Kinderkarussell, obwohl er lieber zusieht als selbst damit zu fahren.

Petra: Geht Ihr lieber auf größere oder auf kleinere Weihnachtsmärkte?

Sandra: Auf alle Fälle Kleinere, wie den Bamberger Weihnachtsmarkt. Hier kann man die Kleinen auch mal alleine laufen lassen, ohne sie gleich aus den Augen zu verlieren. Auch mit dem Kinderwagen ist es einfacher durchzukommen. Auf größeren Märkten ist das oft unmöglich, da niemand Rücksicht nimmt.

Petra: Wart Ihr denn auch schön Brav dieses Jahr?

Sandra: Also Emil war das ganze Jahr sehr brav, sein größter Wunsch vom Christkind ist eine Feuerwehr.

Petra: Und, was wünscht sich die Mama vom Christkind?

Sandra: Nichts! Ich beschenke lieber Freunde und meinen kleinen Sohn.

Petra: Was gehört für Dich definitiv zum Bamberger Weihnachtsmarkt, was ist nicht wegzudenken?

Sandra: Also natürlich das Essen und Trinken, aber vor allem der wunderschöne , hell erleuchtete Kerzenstand am hinteren Ende des Marktes. Jedes Jahr gibt es neues zu bestaunen. Ohne diesen Stand wäre es nicht mehr das gleiche, es würde mir wirklich etwas fehlen.

Petra: Ich bedanke mich vielmals für das nette Interview und wünsche Euch beiden ein ganz tolles Fotoshooting auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt.